Schulschließung und Notbetreuung


Stand 16.03.2020

Am 13.03.2020 wurde von der Landesregierung wegen der Corona-Pandemie die Schließung aller Schulen und Kitas bis Ende der Osterferien angeordnet.

In Ausnahmefällen kann eine Notbetreuung eingerichtet werden:

Notbetreuung kann nur dann erfolgen, wenn beide Eltern oder Alleinerziehende in systemrelevanten Berufen z.B. als medizinisches Personal, bei Polizei oder Feuerwehr etc. arbeiten und keine andere Möglichkeit der Betreuung Ihres Kindes gegeben ist. Eine Bestätigung des Arbeitgebers ist notwendig.

Kein Kind mit Vorerkrankungen wie akutem Infekt (Husten, Schnupfen/ Magen-Darm) darf in die Notgruppe.

Sie müssen Ihr Kind spätestens einen Tag vorher per Mail anmelden und selbst für das Bringen und Holen Ihres Kindes Sorge tragen, da im Landkreis die Busse nur nach Ferienplan fahren. 

Mögliche Betreuungszeiten:

für Kinder der Klassen 1-4          von 8 bis 12.00 Uhr,

für Kinder der Klassen 5-6          von 8 bis 13.00 Uhr,

ab Klasse 7 ist keine Betreuung vorgesehen.

Für neue Entwicklungen oder Änderungen schauen Sie bitte regelmäßig auf die Homepage.

Wichtig: Sollte bei Ihnen, Ihrem Kind oder in Ihrem Umfeld eine Corona-Erkrankung auftreten oder bereits bekannt sein, müssen Sie die Schule hiervon unverzüglich in Kenntnis setzen.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten – falls noch nicht geschehen – in Kürze schulische Arbeitsaufträge.