Töpfer-AG


Die Töpferkinder waren in den ersten Schulwochen sehr erfolgreich!

Für die kleinen Schalen, die aussehen wie kleine Blätter, mussten wir den Ton mit einem Nudelholz ausrollen. Die AG-Leiterin hatte für jeden von uns ein Blatt von ihrem Fliederbaum mitgebracht, das wir auf den ausgerollten Ton legten. Wir rollten erneut mit dem Nudelholz darüber und entfernten danach vorsichtig das Blatt vom Ton. Wir nahmen ein kleines spitzes Messer und schnitten den Abdruck mit 1 cm Abstand aus. Mit Hilfe unserer Finger und ganz wenig Wasser machten wir die Ränder des ausgerollten Blattes glatt. Dann nahmen wir ein Stück Zeitung unter das Blatt und legten es in ein kleines Schüsselchen, damit es die Form der Schale annahm. Anschließend musste es trocknen und fest werden. Dann war es soweit! Wir hatten genug getöpfert, sodass der Brennofen eingeräumt und unsere Töpfersachen gebrannt werden konnten. Als letztes mussten unserer Kunstwerke noch glasiert werden! Als dies getan war, wurden sie noch einmal gebrannt. Jetzt könnt ihr sehen, wie toll alles geworden ist…!